Wenn jemand Workshops anbietet

Barfuss macht Spass.

Weiterbildung ist immer eine gute Sache. Darum werden vereinzelt auch immer mal wieder Barfussworkshops angeboten. In diesen Workshops lernt man das Barfussgehen. Ok, ich persönliche habe nie einen solchen Workshop besucht, denn barfuss gehen schien mir eine derart natürliche Sache zu sein, dass ich dazu nicht auch noch einen Workshop besuchen musste. Ich habs halt einfach aus eigenem Antrieb gemacht. Denn mit der Zeit findet man selber raus, wie man am liebsten barfuss geht. Das Gehen über Vorfuss oder Mittelfuss kommt mit der Zeit von alleine, wenn man etwas regelmässiger barfuss unterwegs ist. Und wenn nicht, spielt es auch keine Rolle. Wichtig ist einfach, dass man es tut.

Dennoch möchte ich solche Kurse nicht verteufeln. Diese Angebote können für Menschen, welche sich vielleicht alleine nicht wagen würden, eine Hilfestellung sein. Gemeinsam barfuss zu Gehen ist doch einfacher, als wenn man sich alleine aus dem Haus wagt. Man sollte sich aber nich über das Ohr hauen lassen. Solche Kurse dürfen nicht viel Kosten. Ich habe Angebote gesehen, in denen 20 bis 30 Franken verlangt werden. Das ist absolut ok. Der Veranstalter hat sicher etwas Aufwand betrieben, damit er einen solchen Kurs anbieten kann. Es gibt aber auch Seminarangebote, welche 150 Franken oder noch mehr kosten. 150 Stutz zum Barfusslaufen. Das ist definitiv unseriös.

Ein seriöses Inserat

 

Ein unseriöses Inserat, was die Kosten anbelangt

Wer sich alleine nicht vor die Tür wagt, kann es auch mal mit einem Inserat versuchen oder sich auf ein solches Inserat melden. Hier ein Beispiel, in welchem jemand ein Wandergschpändli sucht.

Ich kennen den Bleupi nicht, ist aber sicher ein netter Wanderkollege

Ansonsten kann ich nur jedem Anraten: macht euch nicht zu viele Gedanken, was wäre wenn… sondern tut es einfach.