Wanderung über Schimberig und Hängst

Barfuss macht Spass.

Ich sage es gleich zu Beginn. Diese Wanderung gehört zu den anspruchsvollen Bergwanderungen. Ein Wegstück beim Hängst wird auch für beschuhte Wanderer zur Herausforderung. Doch dazu später mehr.

Mein Auto parkiere ich bei der Alpwirtschaft Gründli. Dort hat es einen Parkplatz für etwa 6 Fahrzeuge. Danach quere ich das Brüggli und steige links langsam aufwärts. Zuerst folge ich einem Naturweg, danach beginnt der Wanderweg.

Barfusswanderung Hängst

Schöner Wiesenweg

Breite Alpwiesen, auf denen es oft grosse Schafherden hat.

Barfusswanderung Hängst

Die Flure haben so schöne Namen wie Schafweid. Und dies zu Recht. Hier oben hat es grosse Schafherden.

Barfusswanderung

Viele Baumwurzeln säumen dieses Waldstück

Barfusswandern

Es geht zügig nach oben

Auf dem Schimrig befindet sich der Mittelpunkt von irgend etwas und das Gipfelkreuz. Die Wege hinauf waren ein Genuss.Barfusswanderung

Der Gratweg zum Hängst hinüber ist nichts für «Höhenängstler». Es geht gut, barfüssig. Aber wer unsicher ist wegen steil abfallender Wegränder, sollte sich besser einen andere Wanderung aussuchen.Barfusswanderung

Zum Erreichen des Hängst muss man etwas klettern. Für Angsthasen gibt es aber auch einen Weg, welcher unterhalb des Hängst durchführt. Der Wanderer vor mir ist am Absteigen. Natürlich mit Wanderschuhe. Ich steige dort auf – barfuss. Der Fels ist im trockenen Zustand aber nicht rutschig und kann barfuss gut erklettert werden. Ob ich hier oben der erste barfüssige Wanderer war? Die Aussicht ist übrigens auch sehr schön. Der Platz zum Entsannen ist aber etwas knapp. Deswegen besser nicht lange ausruhen und zügig weitergehen.

Barfusswandern

Kletterpartie zum Hängst. Nur für geübte Barfüsse.

Der Abtsieg vom Hängst geht dann wieder recht angenehm von statten. Gute Stöcke waren aber hilfreich, da es ganz leicht steil war.

Eine schöne Wanderung welche beim Hängst auch etwas Nervenkitzel mit sich bringt.

Klicke auf die Karte und öffne die Tour in SchweizMobile. Dort kannst Du die Tour auch als GPS-Datei herunterladen, Ausdrucken oder was auch immer.

Kusi

Barfuss sein ist für mich eine lieb gewonnene Freiheit. Schuhe gehören für mich aber auch zum Leben. Beruflich geht es nicht ohne. In meiner freien zeit bin ich aber meistens barfuss unterwegs. Und ja - auf dieser Homepage gibt es keine echten und unechten Barfussläufer. Mir ist wichtig das man es einfach tut so oft man kann. Wie man es macht, ist absolut nebensächlich. Ich wünsche Euch allen ganz viele Barfusszeiten. Und denkt daran - was andere dazu sagen interessiert Euch nicht. Ihr macht es für Euch. Und dann stimmt es.