Folge 1 der «einfach nur barfuss»-Serie

Folge 1 der «einfach nur barfuss»-Serie
Barfuss macht Spass.

Folge 1 der «einfach nur barfuss»-Serie

Heute geht es los mit der der «einfach nur barfuss»-Serie. In der ersten Folge spaziere ich über eine Autobahnbrücke. Nein, natürlich nicht auf der Autobahn selber. Neben der Fahrbahn für die Autos hat es auch noch einen Weg für Velofahren und Fussgänger.

Nach einem ziemlich harten Arbeitstag und einem anschliessenden, wohlverdienten Abendessen, startete ich meinen Spaziergang um etwa 19:30 Uhr. Ich verliess mein Haus so wie ich es meistens mache – ohne Schuhe. Ich spazierte in zügigem Tempo durch meine Gemeinde und war etwa 1,5 Stunden unterwegs. Der Himmel war bedeckt und es war Schnee angesagt. Die Temperaturen lagen bei minus 1 Grad. Bei diesen Temperaturen ist es wichtig, dass der Oberkörper wohlig warm eingepackt ist. Dann kann man problemlos auch bei tieferen Temperaturen barfuss gehen. Entscheidend ist, dass die wichtigen Organe und der Kopf nicht auskühlen. Darum trug ich auch noch eine Kappe. Ebenso wichtig ist es natürlich auch, dass man sich an den Füssen nichts abfriert. Deswegen sollte man immer auch auf die Füsse «hören». Beginnen die Zehen taub zu werden oder spürt man sie nicht mehr ist es höchste Zeit, dass die Füsse an die Wärme kommen.

So, nun viel spass mit einem wirklich sehr langweiligen barfuss-Video.