Barfuss macht Spass.
Elm gehört zu meinen Lieblingsdestinationen

Ich mag Elm. Sowohl im Sommer wie auch im Winter. Doch heute an diesem frühen Sommertag wird es eine hübsche Wanderung geben.

Es ist eine einfache Barfusstour auf dem Elmer Höhenweg. Zuerst geht es mit der Bahn hinauf zur Bergstation Ämpächli. Die Feldstrassen anfangs der Wanderung und im 2. Teil der Wanderung entlang der Sernf können für ungeübte Barfüsse etwas schwierig werden. Hier vielleicht Barfussschuhe anziehen.

Die schöne Wanderung führt auf einer Höhe von rund 1600 m ü. M. von Ämpächli über die Bischofalp nach ­Obererbs. Fauna, Flora und ein abwechslungsreiches Panorama erfreuen das Auge. Feuerstellen laden ein zur Rast.

Der grösste Teil des Weges verläuft im Freiberg Kärpf, dem ­ältesten Wildschutzgebiet Europas. Danach geht es hinunter nach Büel. Von dort geht es meist über Teer- und Feldstrassen zurück zur Talstation Elm.

 

Ein kleines Schneefeld lässt die Fusssohlen etwas abkühlen.

[rwp-review id=“0″]