Barfuss macht Spass.

Es gibt ein paar tolle Barfussbücher, welche ich dem geneigten Leser nicht vorenthalten möchte. Die Palette reicht von Wissenschaftlichen Abhandlungen bis hin zu Science-Fiction-Romanen. Hier meine Favoriten:

Bitte unterstützt Barfussschweiz, indem ihr die Bücher über den jeweiligen Link im Beitrag direkt bei Amazon kauft. Mit dem Kauf fallen dann 2-3% der Kaufbetrages an den Betrieb von Barfussschweiz. Damit helft ihr mit den Betrieb von Barfussschweiz zu sichern. Vielen Dank!

NEU:
Barfuss gehen – Füsse für ein gesundes Leben

Eine natürliche Bewegungsweise ist die Grundlage für ein ganzkörperlich gesundes Leben. Trägt man falsche Schuhe, schränkt man nicht nur seine Bewegungsfähigkeit ein, sondern leidet häufig auch unter schmerzhaften Fußproblemen und andere Krankheiten, die darauf zurückgehen. Falsches Schuhwerk führt zu Fußfehlstellungen und ist schädlich für die Muskelbildung und die gesamte Körperhaltung. Umso wichtiger ist es, dass wir wieder lernen, barfuß zu gehen oder uns diesem Ideal mit Barfußschuhen annähern.
Die Mobility-Expertin Katy Bowman zeigt in ihrem Buch, was es zu beachten gilt, wenn man von konventionellen Schuhen auf Minimalschuhwerk umstellen will. Zahlreiche Übungen helfen dabei, die Füße und Beine auf die neue Bewegungsfreiheit vorzubereiten und besonders geforderte Muskelpartien zu trainieren. Will man nämlich keine Verletzungen oder Zerrungen riskieren, sollte der Übergang schrittweise erfolgen. Barfuß ist der perfekte Guide, damit dieser Übergang ganz einfach und mühelos gelingt und man mit starken Füßen in ein gesünderes und glücklicheres Leben starten kann.

[amazon box=“3742303392″ ]

Auf freiem Fuss – Sabrina Fox

Worum geht es? Ein Jahr lang barfuss gehen. Was macht das mit einem? Und was macht das mit den anderen, die das beobachten? Wie läuft’s sich im Winter? Was ist mit all den schicken Schuhen, die Frau natürlich hat – und liebt? Wie viel Mut braucht es in einer Gesellschaft, die Schuhe erwartet, keine zu tragen? Mit diesem Buch plädiert die Autorin für eine gesunde und natürliche Lebensweise. Konsequentes Barfusslaufen stellt unsere Lebensgewohnheiten in Frage und ermöglicht ein ganz neues Gefühl von Freiheit. Was ist besonders? Dieses Buch ist ein Live-Report über ein wunderbares Experiment der Selbstfindung.
[amazon box=“3548745334″ ]

Füsse gut, alles gut – Carsten Stark

Unsere Füsse fristen oft ein Schattendasein – dabei sind sie weit mehr als nur das Ende unserer Beine. Und sie hinterlassen Spuren, die wir lesen können. Wie gehe ich durchs Leben? Welche gesundheitlichen Probleme belasten mich? Wo gibt es in meinem Körper Spannungszonen? Carsten Stark ist Experte für die enge Wechselbeziehung zwischen Füssen und Organismus. Er erklärt in diesem Buch, welche Bedeutung die Füsse für unsere Gesundheit haben und was ihnen guttut oder schadet. Und er zeigt, wie man mit einfachen Übungsanwendungen nicht nur den Füssen helfen, sondern durch Einbeziehung der Füsse auch andere körperliche Beschwerden lösen kann. Eine wichtige Rolle spielt auch das Trendthema Barfusslaufen. Der Leser erfährt, worauf er beim Barfusslaufen achten muss und wie er Schritt für Schritt zum Barfussläufer werden kann.
[amazon box=“3517089869″ ]

Hallux valgus: Die besten Übungen zur Selbsthilfe – Thomas Rogall
Bei einem Hallux valgus muss die Grosszehe wieder sanft in ihre anatomisch sinnvolle Position gebracht werden. Die praktischen Tipps und Übungen in diesem Buch zeigen, wie das möglich ist.

Die mit zahlreichen Fotos illustrierten Übungen fördern die Feinmotorik der Füsse und führen zu einer bewussten und ausgewogenen Belastung des Fusgewölbes und der Zehen. Auch die Methode des Tapings, mit der die Großzehe in einer korrigierten Stellung elastisch fixiert werden kann, wird vorgestellt.

Der Autor Thomas Rogall, ein erfahrener Physiotherapeut, leitet die Fuss-Schule München
[amazon box=“3485014370″ ]

Laufen? Aber natürlich! Alles über Barefoot Running barfuss und in Minimalschuhen – Katja Kulin

Wer natürlich läuft und sein evolutionäres Potenzial richtig nutzt, kann typische Läuferverletzungen vermeiden oder auskurieren, effizienter trainieren und brachliegende Muskulatur kräftigen. Regelmässige Barfuss-Einheiten sollten daher Bestandteil jedes Trainings sein. Oft ist es aber auch ratsam, den Laufstil dauerhaft umzustellen; viele Läufer sind deshalb inzwischen komplett barfuss oder in Minimalschuhen unterwegs. Doch wie geht man es richtig an, wenn man jahrelang in High-Tech-Schuhen gelaufen oder noch untrainiert ist? Laufen? Aber natürlich! erklärt die theoretischen Hintergründe und Vorteile von Barefoot Running, gibt praktische Hilfestellung und zahlreiche Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene rund ums Thema, stellt verschiedene Minimalschuhe sowie deren Besonderheiten vor und lässt sowohl Experten mit ihrem Fachwissen als auch Läufer mit ihren Erfahrungen zu Wort kommen.
[amazon box=“3943411206″ ]

Born to Run: Ein vergessenes Volk und das Geheimnis der besten und glücklichsten Läufer der Welt – Christopher McDougall

Er war ein begeisterter Hobbyläufer, aber irgendetwas lief schief: Nach unzähligen Verletzungen, Kortisonspritzen und immer neuen Hightech-Sportschuhen stand Christopher McDougall kurz davor, die Diagnose der Mediziner ein für alle Mal hinzunehmen: »Sie sind einfach nicht zum Laufen gemacht.« Doch dann begab er sich auf eine abenteuerliche Reise zu den sagenumwobenen Tarahumara, den besten Läufern der Welt, um ihr Geheimnis zu lüften. Seine Erkenntnis: In Wahrheit sind wir alle zum Laufen geboren.
[amazon box=“3453603699″ ]

BIGFOOT: Unten ohne durchs Leben… … Oder warum machen Schuhe blind? – Burkhard Reinberg

Burkhard Reinberg liefert mit diesem Buch frech und faktenreich nicht nur Anregungen dafür, den Umgang mit den eigenen Füssen einmal gründlich zu überdenken – er hilft dem Leser auch mit praktischen Anleitungen und vielen Übungen dabei, seiner Gesundheit etwas wirklich Gutes zu tun.
Der gelegentliche und bewusste Verzicht auf Schuhe ist ein Gewinn für jedermann.
Schon Kneipp wusste Bescheid: Die frische Natur, die anregende Wirkung des Barfusslaufens auf Herz- und Kreislaufsystem, können Wunder wirken.
Auch Menschen mit Burnout-Syndrom und Depressionen werden die heilende Kraft des Barfusslaufens zu schätzen wissen.
Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise und lernen Sie, die Kräfte Ihres Körpers neu zu aktivieren. Lassen Sie sich durch Ungewohntes nicht abschrecken, fürchten Sie nicht, Tabus zu brechen: Ihre Füsse und mit ihnen der gesamte Körper werden es Ihnen danken.
[amazon box=“3940185191″ ]

GODO. Mit dem Herzen gehen. Der Gang des neuen Menschen. – Peter Greb

Dass wir in unserer Zivilisation mit unseren Füssen und unserem Gehen nicht gerade pfleglich umgehen, merkt jeder, der soweit als möglich, unbeschuht geht; auch, dass sich dann der Gang, das Auftreten und auch die Haltung sehr verändert – zum Positiven. Deshalb auch der unaufhaltsame Aufstieg der Barfuss-Schuhe in den letzten zwei Jahren. Insider und Interessierte kennen auch die diesen Erkenntnissen und Erfahrungen unangreifbar zugrunde liegenden aktuellen Untersuchungen der Wissenschaft, deren Ergebnisse die Schuh-Industrie aufschrecken lies. Denn plötzlich ist das „Stützen“ und „Federn“ sowie „lufgepolsterte“ usw. eher schädlich als hilfreich – und deshalb sind gerade die Barfuss-Schuhe in.

Der Autor dieses Buches, Dr. Greb, geht – im wahrsten Wortsinne – in diesem , seinen, Buch weiter: er schaut auf den Gang. Nicht mit der Ferse sollen wir – wie gelernt – zuerst auftreten, sondern mit dem Ballen (d.h. vorn). Soweit so gut, ansatzweise passiert das beim natürlichen Barfussgehen – oder eben mit Barfussschuhen – mehr oder weniger von allein; zugegeben, nicht ganz so explizit und nachhaltig, wie es der Autor, auch aus gesundheitlichen Gründen, empfiehlt, aber immerhin. Und man merkt schon, dass sich im eigenen „Gebäude“ allerhand tut.
[amazon box=“3929512726″ ]

222 nach Steve J.

Im Jahr 221 nach Steve J. ist die Welt perfekt. Zumindest in A-Freedom-Land. Die Menschheit lebt glücklich in ihren virtuellen Apps mit virtuellen Freunden und einer gütigen, allwissenden Göttin. Materieller Besitz, menschliche Kontakte und Sex sind nicht mehr nötig. Bis eines Tages zwei Jungs die Magie der Liebe und der körperlichen Berührung entdecken. Plötzlich weitet sich der Horizont und es stellen sich viele Fragen. Was ist Freiheit? Was ist Sex? Was ist im Apple Juice? Wer sind die Droids? Und wer hat überhaupt die ganze Welt dazu gebracht, nur noch Katzenvideos zu schauen?

222 nach Steve J. ist ein spannender homoerotischer Science-Fiction-Roman über eine nicht allzu unwahrscheinliche Zukunft zwischen Apple, Android und ganz viel Barfusslaufen.
Teil 1: [amazon box=“B015OXUSSQ“ ]
Teil 2: [amazon box=“B015O94JHG“ ]
Teil 3: [amazon box=“B015OANNYK“ ]

Barfuss werden wir beweglich: Anleitung für Sporterziehung, Therapie, Naturerfahrung und Familienspass – Lorenz Kerscher

Der Autor Lorenz Kerscher ist seit vielen Jahren bemüht, das Thema Barfußgehen/-laufen/-turnen einer breiten Öffentlichkeit bekanntzumachen. Als Initiator eines deutschen Barfußpfades (Bayern) hat er dieses Ziel in der Praxis schon längst verwirklicht. Nun hat er seine Erfahrungen in einem Buch veröffentlicht.
Wer darin viel Anatomie und Theorie sucht, wird allerdings nichts finden. „Barfuß werden wir beweglich“ ist ein Buch aus der Praxis für die Praxis. Der Autor versucht anfangs, die gesundheitlichen Vorteile des Barfußgehens anschaulich darzustellen und gibt etliche Tipps, wie das im täglichen Leben umgesetzt werden kann. Breiten Raum nimmt die Fußgymnastik ein, die im Buch speziell für Kindergarten- und Grundschulkinder aufbereitet wird. Ergänzend gibt es auf der Verlags-Homepage vorbereitete Dokumente, die nach eigenem Belieben verändert und unmittelbar in der pädagogischen Praxis eingesetzt werden können. Auch wer in seiner Kommune einen eigenen Barfußpfad nach Kerschers Vorbild anlegen möchte, wird im Buch fündig: Gegen Schluss des Werkes gibt der Autor Ratschläge, wie das auch ohne großen (finanziellen) Aufwand möglich ist.
Fazit: Das Werk ist sicher keine Fundgrube für anatomisch interessierte Orthopäden oder Fußpfleger. Das möchte es wahrscheinlich auch gar nicht sein. Es richtet sich an alle, die ihre Füße in Zukunft fördern und auch fordern wollen; die mit den Kleinen in Kindergarten und Grundschule präventiv tätig sein und das Thema „Fußgesundheit“ spannend und interessiert vermitteln möchten.

[amazon box=“3943411230″ ]

Für die der englischen Sprache mächtigen Leserinnen und Leser, habe ich noch einige weiter und interessante Bücher herausgesucht:

Barefoot Walking: Free Your Feet to Minimize Impact, Maximize Efficiency, and Discover the Pleasure of Getting in Touch with the Earth – Michael Sandler

As the thousands of people who have fallen in love with barefoot running already know, shedding your shoes is good for the body and the soul. Barefoot Walking shows all readers, no matter their fitness level, how to take command of their physical and spiritual well-being through this simple and easy practice, even if they are daunted by sore feet, achy joints, injury, illness, or feeling out of shape. This book contains special material for children, pregnant women, and seniors, and shows anyone how this gentle, natural activity can literally transform one’s life, restoring health, vitality, strength, and balance, and improving focus, mood, memory, and more. Full of tips and tools for going bare, this is the essential handbook for people who want to move their body, connect with the earth, and feel physically and psychologically more alive.

[amazon box=“0307985911″ ]

Crochet Barefoot Sandals: 8 Crochet Patterns to Make Your Feet Happy – Callard Sarah

An on trend collection of 8 crochet barefoot sandals patterns from 4 individual designers. These crocheted sandals are the perfect summer craft project for holidays, festivals, weddings and hanging out on the beach. Whether you are a beginner or a more experienced crocheter you will find the perfect patterns for you in this irrestible collection.

[amazon box=“1446306143″ ]

Barefoot Running Step by Step – Ken Bob Saxton

Almost overnight, barefoot running has exploded onto the fitness scene. However, it involves more than simply taking off your shoes. In fact, everything you’ve learned about barefoot running is probably wrong—unless you’ve learned it from Barefoot Ken Bob Saxton. The leading instructor and proponent of unshod running, he has completed 76 marathons barefoot, survived an astounding marathon-a-month challenge in 2004, and gone on to top that with 16 marathons in 2006, including four in a 15-day period—all barefoot.

Barefoot Running Step by Step separates the facts from the hype, outlines Ken Bob’s personal techniques, and details the latest research on the newest trend in mankind’s oldest sport. Whether you barefoot run occasionally, part-time, or full-time, you’ll find methods for improving your form, staying injury-free, dramatically improving your speed and performance, and having more fun.

[amazon box=“1592334652″ ]

The Barefoot Book: 50 Great Reasons to Kick Off Your Shoes – Howell Daniel

Our addiction to wearing shoes has been linked to conditions ranging from foot fungus and bacteria to bunions and fallen arches. Ill-fitting and high-heeled shoes cause damage to the knees and spine, and continuous wearing of any kind of shoes builds up these problems. Daniel Howell describes the benefits of a simple alternative: going barefoot. The barefoot lifestyle corrects misalignments and increases foot strength and flexibility, and it is practiced in many other countries. In a reader-friendly, accessible style, this practical book explains the health advantages of going barefoot, provides tips for increasing barefoot time, and encourages everyone to experience the health benefits and the natural, vital pleasure of a barefoot connection with the earth.

[amazon box=“0897935543″ ]