Barfuss macht Spass.
Wann überschreitet man schon 7 Gipfel?

Eine herrliche Tour für geübte Barfüsse. Die Tour dauert knapp 7 Stunden und benötigt gute, konditionelle Voraussetzungen. Die Wege bestehen aus angenehmen Gras- und steinigen Wanderwegen. Es kann aber auch gut etwas neben den Wegen gewandert werden. Und dann erst noch 7 Gipfel an einem Tag!

Die Tour startet mit einer beschaulichen Gondelfahrt ab Flumserberg Tannenboden. Die darf man natürlich auch barfuss benutzen.

Maschgenkamm

Ab Bergstation Maschgenkamm beginnt die Wanderung. Der Start scheint wenig verheissungsvoll, da der Rundweg ab Maschenkamm eine Schottenpiste ist. Mir ist dort eine Familie mit Kinderwagen entgegengekommen… Nach dem Abzweiger vom Rundweg weg geht es dann aber barfuss sehr angenehm weiter.

Der Leist bietet Panorama

Vom 1. Gipfel, dem Ziger, geht es dem Wegweiser entlang weiter zum Leist (2222 m) mit seiner wunderbaren Weitsicht. Die Wanderung führt weiter zum Gulmen über den Rainissalts und Munzchopf nach Chrüzen. Vom Cuncels über Chli Güslen und Gross Güslen geht es zum idyllischen Seebensee hinunter. Von dort marschiert man dem Weg über den Winkelzahn zurück nach Tannenboden. Die 7-Gipfel-Tour ist bei allen Wegweisern gut mit dem Symbol beschildert.

Die Wege sind ans schönen Tagen rege begangen. Daher sollte man keine Angst davor haben, mit anderen Bergwanderern über die Barfüssigkeit ins Gespräch zu kommen. Wanderer sind in der Regel sehr aufgeschlossen. Man bekommt keine negativen Kommentare.

Es war kühl – nur die Füssen hatten warm

An meinem Wandertag war es anfangs sehr kühl. Da man aber immer in Bewegung ist bleiben die Barfüsse warm. Entscheidend sind eine warme Jacke, so dass der Oberkörper warm bleibt. Mit der Zeit wurden die Temperaturen aber wären, so dass ich bald auf T-Shirt umstellen könnt. Einzig auf dem Rainissalts, auf welchem ich einen kleinen Imbiss einnahm, war es durch den Wind empfindlich kühl. Die Atmosphäre war aber gewaltig. Der Nebel zog wie ein Gespensterschleier über den Bergkamm.

Eine Wanderung, welche sich wirklich lohnt.

Lade die GPS-Datei ganz unten runter. Dann kannst Du die Wanderung problemlos nachwandern. Aber auch ohne GPS findet man den Weg dank guter Wanderwegweiser problemlos.

Du fragst dich, warum man auf den Bildern meine baren Füsse nie sieht. Für mich ist es so etwas von normal, dass ich eigentlich nie daran denke, Fotos von mir zu machen. Aber glaube mir – ich habe diese Tour barfuss gemacht! Und Du kannst das auch – oder wenigstens einen Teil davon – Notschuhe zb. in Forum von Barfussschuhen sollte man in jedem Fall im Rucksack dabei haben.

Gipfel

  • 1 Ziger 2074 m
  • 2 Leist 2222 m
  • 3 Rainissalts 2242 m
  • 4 Gulmen 2317 m
  • 5 Cuncels 1935 m
  • 6 Chli Güslen 1868 m
  • 7 Gross Güslen 1833 m

 

[rwp-review id=“0″]